GeRArD fARrErAs

Bass

Der katalanische Bass Gerard Farreras studierte Gesang am Conservatori Superior de Música del Liceu in Barcelona bei Oriol Rosés. Nach Abschluss seines Studiums erhielt er ein Stipendium für ein Masterstudium, im Rahmen dessen er sich u.a. mit Mozarts „Die Zauberflöte“ beschäftigte. Ergänzend besuchte er Meisterkurse u. a. bei Simon Estes, Joan Pons, Carlos Chausson, Eric Halfvarson, Jeanette Favaro Reuter und Joan Martín Royo. 2016 wurde er für seine Darstellung des Komtur („Don Giovanni“) in Sabadell ausgezeichnet und gewann den Wettbewerb des Königlichen Künstlerzirkels von Barcelona mit Mozarts Requiem. Im Rahmen des Verdi-Festivals 2017 erhielt er beim Wettbewerb „Voci Verdiane Città di Busseto“ einen Preis, der die szenische Darstellung des Doktor Grenville („La Tra-viata“) einschloss. Er war Finalist des 16. internationalen Ottavio Ziino-Wettbewerbs in Rom und wurde 2018 beim Tenor Viñas-Wettbewerb in Barcelona ausgezeichnet. Mit dem Lyric Opera Studio of Weimar trat er als Sarastro und Sprecher („Die Zauberflöte“) und Komtur („Don Giovanni“) auf.

Während der Spielzeit 2018/19 war er als Erster Priester und Zweiter Gerharnischter („Die Zauberflöte“) beim Festival Castell de Peralada in Girona, Sciarrone („Tosca“) in Ovideo, Montano und Herold („Otello“) in Pamplona und Colline („La Bohème“) in Sabadell zu erleben.

 

Aktuelle Produktionen:

Dortmund:
Sängerporträt

Essen:
Nabucco - Oberpriester

Gelsenkirchen:
Die Sache Makropulos - Theatermaschinist
Orlando Paladino - Caron

Wuppertal:
Il canto s'attrista - Bote
Liederabend