mARi MiurA

Pianistin

Die japanische Pianistin Mari Miura absolvierte 2011 ihren Bachelor im Hauptfach Klavier an der University of Music in Tokio. Ergänzend besuchte sie Meisterkurse für Korrepetition an der International Academy of Music in Rom, dem Conservatorio Giuseppe Verdi in Mailand sowie bei der Riccardo Muti Italian Opera Academy. 2017/18 wirkte sie in der Accademia des Teatro alla Scala als Korrepetitorin und betreute dort u.a. Humperdincks Hänsel und Gretel, Rossinis Barbiere di Siviglia, Cherubinis Alì Babà sowie Donizettis Elisir d’amore und Don Pasquale unter so namhaften Dirigenten wie Marc Albrecht, Riccardo Chailly und Paolo Carignani. Seit 2016 begleitete sie mehrere Rezitals und korrepetierte diverse Opernproduktionen in Italien, u. a. La Cenerentola und Il trovatore bei der Konzertvereinigung Ente Concerti Marialisa de Carolis im sardischen Sassari. Zudem hat sie umfangreiche Erfahrung als Continuospielerin. 2016 gewann sie den ersten Preis beim XI. Internationalen Wettbewerb für Klavierbegleitung „Ottorino Respighi“, 2019 erhielt sie ein Stipendium für die Bayreuther Festspiele. Seit der Spielzeit 2020/21 ist sie als Korrepetitorin Mitglied im Internationalen Opernstudio NRW.